Suche
4.1 17 votes
Rezept Bewertung

All-In-One Ofengeschnetzeltes - Unwiderstehlich gut!

Rezept All-In-One Ofengeschnetzeltes

Ein leckeres Geschnetzeltes ist was Feines und dieses hier ist mit Abstand das Beste, was ich seit langem gegessen habe!

Ein Mix aus Fleisch und Gemüse, kombiniert mit einer leckeren und ultracremigen Sauce.

Und das Beste: alles aus einem Topf im Ofen gegart! Wenn das nicht perfekt klingt, dann weiß ich es auch nicht.

Ich habe hier ein schönes mageres Putenbrustfilet verwendet, was in der Sauce im Ofen gegart wird und dadurch kein zusätzliches Fett benötigt.

Die Sauce besteht aus passierten Tomaten, Sahne, Gewürzen und Kräutern. Sie ist unglaublich lecker und herrlich cremig. 

Wenn du auf noch mehr Fett verzichten möchtest, dann ersetze die Sahne durch Milch.

Einfacher und leckerer geht kochen nicht. Das kann ich dir wirklich versprechen.

Zum Geschnetzelten passt als Beilage fast alles. Bei mir gab es auf Kinderwunsch Stampkartoffeln. Aber du kannst es auch wunderbar mit Salzkartoffeln, Nudeln, Reis oder Klößen servieren.

Im Handumdrehen hast du hier wirklich ein wahnsinnig schmackhaftes Gericht gezaubert, welches deine Familie und auch dich garantiert begeistert.

Für mich war es tatsächlich ein Highlight und ist, wie so oft, aus meiner Phantasie und mit viel Kreativität entstanden. 

Dabei habe ich mir bereits vorgestellt, wie gut es schmecken muss. Aber das es so gut sein würde… wirklich WOW!

Mit absoluter Überzeugung kann ich dir nur empfehlen, dieses Ofengeschnetzelte unbedingt auszuprobieren.

Und wenn du noch mehr tolle Ofengerichte suchst, dann schau mal hier vorbei…

Rezept All-In-One Ofengeschnetzeltes

All-In-One Ofengeschnetzeltes

Rezept All-In-One Ofengeschnetzeltes
Arbeitszeit: 1 hour 20 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 8 Portionen

Zubehör

  • 1 Bratentopf mit Deckel Ich hatte einen Ultra, es geht aber auch ein Römertopf oder ähnliches

Zutaten

  • 1 kg Putenbrustfilet
  • 2 TL Italienisches Hähnchengewürz
  • 1 TL Paprika
  • 2 TL Meersalz
  • 3 EL Mehl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelb Paprika
  • 300 g Cherrytomaten

für die Sauce

  • 400 g passierte Tomaten
  • 150 g Sahne
  • 250 g Wasser
  • 1 1/2 TL Pizzagewürz
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Meersalz

Anleitung

  • Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

1 kg Putenbrustfilet, 2 TL Italienisches Hähnchengewürz, 1 TL Paprika, 2 TL Meersalz, 3 EL Mehl

  • Die Putenbrust in Streifen schneiden und in einen Ofentopf geben.
  • Die Gewürze und das Mehl zum Fleisch geben und einmal gut mit den Händen vermengen.

1 Zwiebel, 1 Zucchini, 1 rote Paprika, 1 gelbe Paprika, 300 g Cherrytomaten

  • Die Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden.
  • Die Zucchini waschen, vierteln und in Stücke schneiden.
  • Beide Paprika vierteln, Kerngehäuse entfernen, waschen und in Stücke schneiden.
  • Die Tomaten waschen.
  • Nun das Gemüse der Reihe nach über das Fleisch geben.

400 g passierte Tomaten, 150 g Sahne, 250 g Wasser, 1 1/2 TL Pizzagewürz, 1 TL Zucker, 1 TL Meersalz

  • Die passierten Tomaten, die Sahne und das Wasser in ein Rührgefäß geben. Die Gewürze dazugeben und alles gut verrühren.
  • Die Sauce über Fleisch und Gemüse gleichmäßig verteilen und den Deckel auf den Topf setzen.
  • Im Ofen 45 Minuten backen.
  • Nach den 45 Minuten den Deckel absetzen, alles gut umrühren und erneut für 20 Minuten im Ofen fertig backen.

Notes

I
4.1 17 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Sehr fein,wunderbar cremig und tomatig❤️

5 stars
Sehr lecker , habe Hähnchen genommen und ein paar Kartoffeln mit reingeschnittenen. Wirklich einfach und gut.

4 stars
Ich würde beim nächsten Mal das Gemüse erst zugeben, wenn ich die Alufolie entferne, denn so fand ich das Gemüse, insbesondere die Zucchini schon sehr matschig.

Die Soße hätte für unseren Geschmack ein wenig sämiger sein dürfen, allerdings hatte ich das Gefühl, dass sich das Mehl auch sehr ums Fleisch konzentriert und nicht gleichmäßig verteilt hatte.

Ansonsten ein tolles Rezept.

Kann man auch Brot dazu essen?

8
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x