Suche
5 2 votes
Rezept Bewertung

Hackpfanne Crème de la Crème

Rezept Hackpfanne Crème de la Crème

Ich hab da was für dich: ein neues und unglaublich leckeres Rezept für eine Hackpfanne! Dieses Feierabendrezept ist an Cremigkeit kaum zu überbieten und verdient zu 100% den Namen „Crème de la Crème“. Die Mischung aus einer schmackhaften Sauce, der extra Portion Käse und leckerer Pasta ist einfach, schnell und problemlos zuzubereiten. Im Übrigen auch für Kochanfänger ein wirklich simples und gelingsicheres Rezept. Und wie soll es anders sein habe ich mich auch hier für die Kombi mit Pasta entschieden. Gobbetti passen einfach perfekt, weil sie die leckere Sauce super aufnehmen. Meine Familie hat diesem Rezept ein extra Gütesiegel verliehen, das da lautet: einfach Wow! Damit kann ich dir guten Gewissen meine Hackpfanne als perfektes Familiengericht anpreisen. 

Hackfleisch - ein toller Allrounder

Hackfleisch gehört definitiv zu meinen liebsten Fleischzutaten beim Kochen. So vielseitig ist kaum ein anderes Produkt. Ob in Bolognese, als Frikadelle, für Aufläufe oder OnePot Gerichte. Es gibt unzählige Möglichkeiten, Hackfleisch zuzubereiten.

So ist es natürlich nicht weiter verwunderlich, dass ich mich auch bei meiner Hackpfanne dafür entschieden haben. Zu den restlichen Zutaten und der Pasta harmoniert es einfach perfekt.

Und auch bei Hackfleisch hast du Möglichkeiten, nach deinen Vorlieben anzupassen. Ich habe hier Rindergehacktes verwendet und passend dazu Rinderbrühe. Ich finde einfach, dass Rind hier perfekt passt.

Du kannst aber natürlich auch gemischtes Gehacktes nehmen oder mageres Hähnchengehacktes, wenn du vermehrt auf Kalorien und Fettzufuhr achtest. Ich drehe mir hier gerne mein Hack selber durch und weiß genau, dass ich ein gutes Produkt habe.

Rezept Hackpfanne Crème de la Crème

Kochen - Genießen - Zusammensein

Das schönste wenn du wenig Zeit hast ist doch, wenn du möglichst wenig Zeit in der Küche stehst und dafür umso mehr Zeit für die Familie hast. Gemeinsam am Tisch sitzen und genießen. Zeit für gute Gespräche und Austausch.

Eines kann ich dir versprechen: genau dafür ist meine Hackpfanne mehr als perfekt! Dieses Rezept benötigt wenig Schneidearbeiten und steht in 30 Minuten fertig auf dem Tisch. Und das alles, ohne dass du auf guten Geschmack verzichten musst.

Denn meine Hackpfanne hat wirklich alles, was eine gute Mahlzeit braucht: schnell gemacht, einfach, ultra cremig, super lecker, extra Käse und Pasta! Was kannst du dir mehr wünschen? Ein wirklich rundum meisterhaftes Rezept!

Die Zutaten

Hackfleisch: Bei meiner leckeren Hackpfanne habe ich mich für Rindergehacktes entschieden. Dieses passt einfach perfekt! Du kannst natürlich auch gemischtes Hackfleisch oder mageres Putenhackfleisch nehmen. Entscheide nach deinen Vorlieben.

Zwiebel: Um eine leicht süße Note ins Gericht zu bringen, welches einen tollen Gegenpart zum etwas säuerlichen Tomatengeschmack gibt, nehme ich hier Gemüsezwiebel.

Knoblauch: Etwas Knoblauch harmoniert in meiner Hackpfanne sehr gut. Aber auch hier: du kannst ihn weglassen, solltest du Knoblauch nicht mögen, oder auch mehr nehmen.

Pasta: Ich nehme Gobbeletti, eine Art Hörnchennudeln. Diese passen fantastisch, weil sie die Sauce ganz toll aufnehmen. Du kannst aber natürlich auch andere Pastasorten nehmen.

Tomatenmark: Der Tomatenmark bindet die Sauce leicht ab und gibt eine herrliche Frische.

Brühe: Noch mehr Geschmack und die nötige Flüssigkeit bringt die Rinderbrühe. 

Milch & Sahne: Ein leckeres und cremiges Rezept benötigt Sahne. Damit es nicht zu fettig wird, nehme ich eine Mischung aus Milch und Kochsahne. Letzteres gibt es mit 7 oder 15%.

Gewürze: Meine Hackpfanne erfordert keine speziellen Gewürze, sondern ich habe mich hier für Oregano, Salz und Paprika entschieden. Gewürze die auch du wahrscheinlich standardmäßig zuhause hast.

Frischkäse: Für noch mehr Geschmack und noch mehr Cremigkeit sorgt eine Portion Frischkäse in der Sauce.

Reibekäse: Für mich kann eine gute Pasta gar nicht genug Käse haben. Insbesondere wenn er schön schmilzt und Fäden zieht. Und genau deshalb kommt eine extra Ladung Reibekäse in die Hackpfanne.

Öl: Zum Anbraten von Hackfleisch, Zwiebel und Knoblauch nehme ich Olivenöl.

Rezept Hackpfanne Crème de la Crème

Die Zubereitung

Auf gehts würde ich sagen… Wir starten mit der wirklich übersichtlichen Schneidearbeit. Schäle Zwiebeln und Knoblauch und hacke beides.

Nun nimmst du eine ausreichend große und tiefe Pfanne, erhitzt das Olivenöl und brätst das Hackfleisch rundherum krümelig brau an. Jetzt kommen Zwiebel und Knoblauch hinzu, die ebenfalls kurz glasig angeschwitzt werden.

Tomatenmark, Salz, Paprika und Oregano gibst du nun zum Hackfleisch, röstest diese unter Rühren 1 Minute an und löschst mit Milch und Brühe ab. Rühre den Frischkäse und die Kochsahne ein und lasse die Hackpfanne 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. 

In der Zwischenzeit kochst du die Gobbetti in reichlich kochendem Salzwasser für etwa 7 Minuten (1 Minute weniger, als auf der Packungsanweisung steht).

Mit einer Schaumkelle hebst du nun die Pasta aus dem Topf direkt in die Pfanne zum Hackfleisch. Gebe den Reibekäse hinzu und hebe beides gut unter. Lasse die Hackpfanne für weitere 2 Minuten köcheln.

Wenn die Pasta gar ist und die Sauce schön cremig darfst du anrichten.

Mit etwas frischem Basilikum bestreut, sieht der angerichtete Teller noch hübscher aus.

Guten Appetit!

Rezept Hackpfanne Crème de la Crème

Mit wenig Aufwand die perfekte Mahlzeit

Wie gesagt ist meine Hackpfanne mit wirklich wenig Aufwand zuzubereiten. Noch dazu ist dieses Rezept absolut gelingsicher und auch für Kochanfänger bestens geeignet.

Mit Pastagerichten mache ich meine Familie eigentlich immer glücklich. Daher ist es immer toll, wenn diese abwechslungsreich gestaltet sind. Und dieses Rezept ist mal wieder was ganz anderes.

Die Tatsache, dass die Hackpfanne wahnsinnig cremig und „schlotzig“ ist und gleichzeitig mit so wenig Aufwand zuzubereiten ist, macht sie zu einem perfekten Feierabendgericht. Außerdem schmeckt sie zum Fingerlecken gut und macht die ganze Familie glücklich! 

Mein Fazit

Ein perfekt abgestimmtes und einfaches Feierabendrezept!

  • auch für Kochanfänger bestens geeignet!
  • mit der extra Portion Käse
  • ultra cremig
  • perfekt für die schnelle Feierabendküche
  • Schmackofatz pur!
  • Aromatik wie sie kaum besser sein kann
  • für die ganze Familie ein Highlight!

Und wenn du noch weitere Pastarezepte suchst, dann schau mal hier vorbei…

Hackpfanne Crème de la Crème

Rezept Hackpfanne Crème de la Crème
Arbeitszeit: 30 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Ein Traum aus cremiger Sauce, viiiiel Käse und Pasta! Wer kann dazu schon nein sagen? Ein perfektes, einfaches und schnelles Rezept für die Feierabendküche.
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 4 Portionen

Zutaten

  • 400 g Gobbetti
  • 500 g Rindergehacktes
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Oregano
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Paprika
  • 3 EL Tomatenmark
  • 200 ml Milch
  • 400 ml Rinderbrühe
  • 250 ml Kochsahne
  • 150 g Frischkäse
  • 150 g Reibekäse
  • 1 EL Olivenöl

Anleitung

1 Gemüsezwiebel, 1 Knoblauchzehe

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken.

1 EL Olivenöl, 500 g Rindergehacktes

  • Das Öl in einer großen, tiefen Pfanne erhitzen und das Hackfleisch rundherum krümelig braun anbraten.
  • Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und glasig unter Rühren braten.

3 EL Tomatenmark, 2 TL Oregano, 2 TL Salz, 1 TL Paprika

  • Tomatenmark und Gewürze zum Hackfleisch geben und ebenfalls kurz anrösten.

200 ml Milch, 400 ml Rinderbrühe

  • Mit der Milch und Brühe ablöschen und gut umrühren.

150 g Frischkäse, 250 ml Kochsahne

  • Frischkäse und Kochsahne unterrühren und die Hackpfanne bei mittlerer Hitze 15 Minuten köcheln lassen.

400 g Gobbetti

  • Die Pasta in reichlich kochendem Salzwasser etwa 7 Minuten köcheln (1 Minute weniger, als die Packungsanweisung vorgibt).
  • Die Pasta mit der Schaumkelle aus dem Wasser zur Hackpfanne geben.

150 g Reibekäse

  • Den Reibekäse dazugeben, alles gut unterrühren und weitere 2 bis 3 Minuten köcheln lassen.
  • Wenn die Pasta nachgegart und die Hackpfanne schön cremig ist, darf serviert werden.
5 2 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x