Suche
4.5 2 votes
Rezept Bewertung

Maisfrikadellen 4 all - Schnell & einfach

Rezept Maisfrikadellen

Lust auf vegetarische Frikadellen? Dann hab ich was für dich: meine Maisfrikadellen.

Ich esse Frikadellen für mein Leben gerne. Sie lassen sich einfach zubereiten, schmecken lecker und du kannst sie noch am nächsten Tag kalt in der Lunchbox zur Arbeit mitnehmen.

Aber mindestens genauso gut sind die Maisfrikadellen. 

Was macht die Maisfrikadellen so besonders

Ich für meinen Teil liebe Abwechslung auf dem Tisch. Ja, ich liebe Frikadellen! Aber ich gehe mit meinem Fleischkonsum bewusst um. Deswegen liebe ich Variationen, die ohne Fleisch auskommen.

Die Maisfrikadellen gehen einfach, blitzschnell, sind gesund und vegetarisch! Und Mais kommt gerade bei Kindern super an! Also auch als Familienrezept sind sie super geeignet.

Rezept Maisfrikadellen

Der Mais bringt einen leicht süßlichen Geschmack mit, der gerade bei Kindern sehr beliebt ist. Probier es unbedingt aus und lass mich wissen, wie die Maisfrikadellen bei dir und deiner Familie angekommen sind.

Variationsmöglichkeiten

Du magst keinen Mais? Das ist zwar schade, denn die Kombination ist echt lecker! Aber du kannst das Grundrezept verwenden und nur den Mais austauschen. 

Nehme Paprika, Tomaten, Lauchzwiebeln oder auch Thunfisch. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Jetzt aber zeige ich dir, wie einfach und schnell die Maisfrikadellen zubereitet sind.

Rezept Maisfrikadellen

Die Zutaten

Mais: Der Mais ist in diesem Gericht die Hauptzutat und der Geschmacksgeber. Hier greife ich bewusst auf eine Konserve zurück, denn damit bist du bei diesem Rezept in der Zubereitung Ruckzuck fertig.

Eier: Die Eier dienen zum Einen als Bindemittel und zum anderen machen sie die Maisfrikadellen zu einem proteinreichen Gericht.

Käse: Ich nehme hier zum Einen Grana Padano, der dieser Mahlzeit einen tollen Geschmack verleiht. Außerdem kommt Reibekäse hinzu, der neben dem Geschmack ebenfalls für Bindung sorgt.

Rezept Maisfrikadellen

Mehl: Ich gebe hier eine Mischung aus Dinkelvollkornmehl und Weizenmehl an die Frikadellen. Das Dinkelvollkornmehl gehört zu den gesunden Mehlen und darf bei einer ausgewogenen Ernährung nicht fehlen.

Backpulver: Mit dem Backpulver sorgst du dafür, dass die Maisfrikadellen noch ein wenig aufgehen beim Braten.

Milch: Damit der Teig nicht zu fest wird, gebe ich noch einen kleinen Schuss Milch hinzu.

Gewürze: Für einen tollen Geschmack sorgen Salz, Paprika, Pizzagewürz und Baharat Gewürz.

Rezept Maisfrikadellen

Die Zubereitung

Vorbereitung und Schneidearbeiten fallen bei diesem Rezept so gut wie weg.

Du schüttest den Mais in ein Sieb und lässt ihn abtropfen. Den Grana Padano reibst du und damit sind die Vorbereitungen auch schon abgeschlossen.

Jetzt gibst du die Eier mit der Milch und den Gewürzen in eine größere Schüssel und verquirlst alles mit einem Schneebesen.

In einer separaten Schale vermischst du beide Mehlsorten mit dem Backpulver und gibst diese Mischung anschließend zu den Eiern in die andere Schüssel.

Nun gibst du den Grana Padano, den Reibekäse und den abgetropften Mais hinzu und verrührst alles gut. Lasse die Mischung 10 Minuten quellen.

Erhitze das Fett in einer Pfanne und gebe eßlöffelweise von der Teigmischung in die Pfanne. Nun brätst du die Maisfrikadellen von beiden Seiten etwa 5 – 7 Minuten goldbraun.

Rezept Maisfrikadellen

Die Maisfrikadellen sind fertig, und jetzt?

Jetzt? Heißt es genießen! Entweder ißt du sie mit einem leckeren Dipp dazu. Oder aber mit einem frischen Salat. Dir sind die Maisfrikadellen zu wenig? Dann reiche Röstkartoffeln oder gebratenen Reis dazu.

Schmecken sie auch kalt?

Ganz klar: ja! Die Maisfrikadellen schmecken kalt wie warm und eignen sich hervorragend als Mealprep für die Lunchbox. Auch für die Kinder sind sie toll als gesunde und vegetarische Alternative aufs Brot.

Auch wenn dich abends nochmal der kleine Hunger packt, sind die Maisfrikadellen toll zum Snacken.

Mein Fazit

Ich kann hier wirklich nur positives berichten und dir nahelegen, dieses Rezept auszuprobieren.

  • Es ist familientauglich
  • Maisfrikadellen sind toll als Mealprep für die Lunchbox
  • Ein Blitzrezept und Ruckzuck fertig
  • gesund und lecker
  • Mais schmeckt besonders den Kindern toll
Rezept Maisfrikadellen

Du suchst weitere gesunde Rezeptideen? Dann schau doch mal hier vorbei…

Maisfrikadellen

Rezept Maisfrikadellen
Arbeitszeit: 45 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 4 Portionen

Zutaten

  • 1 Dose Mais
  • 3 Eier
  • 50 g Reibekäse
  • 30 g Grana Padano
  • 80 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g Weizenmehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pizzagewürz
  • 1/2 TL Paprika
  • 1/4 TL Baharat Gewürz
  • 100 ml Milch
  • 1 EL Margarine zum Braten

Anleitung

1 Dose Mais

  • Den Mais abtrocknen lassen.

3 Eier, 100 ml Milch, 1 TL Salz, 1 TL Pizzagewürz, 1/2 TL Paprika, 1/4 TL Baharat Gewürz

  • Die Eier in eine große Schüssel geben.
  • Nun gibst du die Milch und die Gewürze hinzu und verquirlst alles gut mit dem Schneebesen.

80 g Dinkelvollkornmehl, 50 g Weizenmehl, 1 TL Weinsteinbackpulver

  • In einer separaten Schale vermischt du nun beide Mehlsorten mit dem Backpulver und gibst die Mehlmischung zu den Eiern.

30 g Grana Padano

  • Den Grana Padano reiben und in die Schüssel zu den anderen Zutaten geben.

50 g Reibekäse

  • Den Reibekäse und den abgetropften Mais hinzufügen und nun alle Zutaten gut miteinander vermengen.
  • Die Zutaten 10 Minuten quellen lassen.

1 EL Margarine

  • Das Fett in einer beschichteten Pfanne erhitzen und mit einem Löffel Teighäufchen in die Pfanne setzen.
  • Die Frikadellen von beiden Seiten jeweils 5 - 7 Minuten goldbraun braten.
4.5 2 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x